Aus der Praxis für die Praxis

WVW St. Wendel

Die WVW aus St. Wendel hat als früher Kunde und Ideengeber deutlich zur stringenten Praxisorientierung von OPTIMUS beigetragen.

Die Herausforderungen

Als 2001 die Conges Consulting GmbH als Outsourcing-Unternehmen der WVW aus St. Wendel gegründet wurde, sollten innovative Lösungsmöglichkeiten für verschiedene Aufgabenstellungen entwickelt werden, u. a. beim Aufbau von Management-Informationssystemen, bei der Optimierung betrieblicher Prozesse oder bei der Einführung von Kostenrechnungssystemen. Dieses in der Versorgungswirtschaft erworbene Know-how sollte in Form von Standardsoftware an Dritte weitergegeben werden.



Die Lösung

OPTIMUS wird bei der WVW heute mit einem ganzheitlichen kaufmännischen und technischen Ansatz eingesetzt. In einer zentralen Datenbank laufen alle Informationen zu den Betriebsmitteln zusammen. Zur Visualisierung dient das Modul OPTIMUS GIS. Für die Planung und Abwicklung der Arbeiten laufen sämtliche Daten im OPTIMUS zusammen, z. B. Lager/Einkauf, Materialien, Teams/Mitarbeiter, Fuhrpark, Löhne und Zulagen sowie Bereitschaftsvorhaltung, Garantiezeiten und Aufmaße. Zur Lohnabrechnung werden in OPTIMUS die Arbeitszeitmodelle und Tarifvertäge nach TV-V abgebildet und auf dieser Basis die Zuschläge berechnet. Die mobilen Monteure nutzen das OPTIMUS Smart zur Betriebsdatenerfassung. Darüber hinaus existiert eine Schnittstelle zur Verbrauchsabrechnung. Im Finanz- und Rechnungswesen kommt OPTIMUS bereits seit 2004 zum Einsatz. Hier läuft der komplette Prozess „Eingangsrechnung“ mit den Teilprozessen Rechnungserfassung, Rechnungsprüfung, Kontierung und Übergabe der Buchungsdaten über eine Schnittstelle in die Finanzbuchhaltung ab. Im Jahr 2011 wurde auch die Anlagenbuchhaltung auf OPTIMUS umgestellt, um zu allen Anlagen neben den technischen Daten auch die Werte der Buchhaltung abrufen zu können.



Die Ergebnisse

OPTIMUS liefert für die Buchhaltung und das Controlling zeitnah alle erforderlichen Daten in hoher Qualität. Die manuelle Verbuchung, vor allem von Ein- und Ausgangsrechnungen, aktivierten Eigenleistungen und Lagerbuchungen entfällt. Alle Wertbuchungen aus OPTIMUS werden per Export-Schnittstelle in die Finanzbuchhaltung übergeben. Damit wird nicht zuletzt eine hohe Qualität gewährleistet, da beispielsweise wiederkehrende Geschäftsvorfälle automatisch immer richtig kontiert werden. Während früher etliche Aktenordner gesichtet werden mussten, reichen heute wenige Klicks, um für jedes Betriebsmittel die kompletten Kosten nachzuvollziehen. Mit dem Einsatz von OPTIMUS erreicht die WVW im Bereich der Finanz- und Anlagenbuchhaltung, im Controlling sowie in den gesamten Unterhaltungs- und Investitionsprojekten wesentliche interne Prozessoptimierungen.


Beatrice Schäfer, Leiterin Finanz- und Rechnungswesen, WVW Wasser- und Energieversorgung Kreis St. Wendel GmbH


Prozesse und Daten im Griff
Die wesentlichen Ziele für uns waren eine Prozessoptimierung und die Vermeidung von Datenredundanzen. Darüber hinaus war und ist es für uns wichtig, dass alle Nutzer zeitnah und ggf. gleichzeitig auf dieselben Daten zugreifen können.

WVW St.Wendel

OPTIMUS-Module und unterstützte Prozesse

  • Projekt- und Auftragsmanagement
  • Instandhaltungs- und Störungsmanagement
  • Workforce-Management
  • Ressourcenmanagement
  • Abrechnung
  • Controlling und Reporting
  • OPTIMUS Smart
  • OPTIMUS GIS
  • Schnittstellen zur Verbrauchsabrechnung,Fibu und Personal

OPTIMUS im Einsatz seit 2001


Erfahren Sie mehr