Verschmelzung der Conges Consulting GmbH
Verschmelzung der Conges Consulting GmbH
26. August 2019
INTERGEO 2019 in Stuttgart
19. September 2019
alle anzeigen

Smallworld-Partner bieten gemeinsames Portfolio im GIS-Bereich an

Paderborn/Schwentinental, September 2019.

Die langjährigen GE-Partner ESN EnergieSystemeNord GmbH und Mettenmeier GmbH bündeln ihre Kompetenzen im Smallworld-Bereich. Dazu haben die beiden GIS-Spezialisten eine langfristi-ge Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, dem wachsenden Markt in der Energie- und Wasserwirtschaft gemeinsame Produkte und Leistungen anzubieten. Hinzu kommt ein deutlich erweiterter Pool an personellen Ressourcen und fachlichen Kompeten-zen. Zusammen decken die beiden Unternehmen im Smallworld-Markt große Teile des Partner-geschäfts ab.

Smallworld als gemeinsamer Nenner

Ab sofort können die Kunden beider Unternehmen auf das erweiterte Leistungsportfolio zurück-greifen und erhalten einen günstigen Zugang zu Produkten in den Bereichen GIS und Netzdoku-mentation, Liegenschaftsinformationssysteme sowie Web- und mobile Lösungen. Ebenso wollen die Kooperationspartner den Entwicklungsprozess beschleunigen und das Portfolio insbesondere im Bereich der Tools und Schnittstellen optimieren, um die jeweils beste Lösung anzubieten. Die neu entstandenen Freiräume wollen die Partner für die gemeinsame Entwicklung neuer Produk-te und Module rund um Smallworld nutzen. „Mit der Mettenmeier GmbH finden wir die ideale Ergänzung für unser Angebot an unsere Kunden und einen starken Partner im Smallworld-GIS-Umfeld,“ sagt Bert von Garrel, Geschäftsführer der ESN. „Gemeinsam können wir unsere um-fangreichen Erfahrungen in der Entwicklung und im Support künftig zum Wohle unserer Kunden für nahezu jeden Anwendungsfall zur Verfügung stellen.“

Kundenorientierung ist Trumpf

Bereits in der Vergangenheit haben die Partner in gemeinsamen Kundenprojekten beispielswei-se umfangreiche Kanalinformationssysteme auf Basis der GIS-Fachschalen implementiert und weiterentwickelt. Dass die Kundenorientierung dabei ganz oben auf der Agenda steht, bekräftigt auch Stefanie Mollemeier, Geschäftsführerin bei Mettenmeier: „Die Ausgangssituation unserer Kooperation ist ideal, denn durch den gemeinsamen Wissenstransfer profitieren nicht nur beide Partner, sondern vor allem die Kunden. Sowohl in Projekten als auch bei der Produktentwicklung werden wir die Effizienz und die Schlagkraft noch einmal deutlich erhöhen können. Der Pool an Fachkräften, den wir im Smallworld-Bereich durch die Kooperation schaffen, ist enorm.“

Kontakt

Presse/Öffentlichkeitsarbeit

+49 5251 150-331