Webinar „AM Suite – Asset-Management neu erleben“
5. Mai 2020
Webinar: NAVA-Schnittstellen – Prozessintegration live erleben
26. Mai 2020
alle anzeigen

AM Suite – Netzanschlussvorgänge digital abwickeln

AM Servicecenter

Paderborn, Dortmund, Mai 2020.

Die Mettenmeier GmbH und SPIE Deutschland und Zentraleuropa haben den jüngsten Spross ihres gemeinsam entwickelten Asset-Managementsystems AM Suite vorgestellt: Das Modul „AM Servicecenter“. Es besteht aus einer Portallösung für Online-Anträge und einer Prozesslösung für die interne Bearbeitung.

Online-Portal für Kunden und Partner

Als Schnittstelle zum Kunden bietet AM Servicecenter ein flexibles Online-Portal, das den Nutzer ganz einfach durch den Antragsprozess leitet, beispielsweise zur Errichtung, Veränderung oder Demontage von Netzanschlüssen. Die Dateneingabe erfolgt über ergonomische Eingabemasken, die themenbezogen, dynamisch und auf die jeweils relevante Frage-/Antwortsituation angepasst sind. Dadurch erfährt der Anschlussnehmer oder dessen Dienstleister maximale Unterstützung beim Ausfüllen der Formulare. Vollständige Antragsunterlagen führen in der Folge zu weniger Rückfragen und damit zu einem Zeit- und Qualitätsvorteil.

Neben der Beantragung, Verwaltung und Abwicklung von Netzanschlussvorgängen können Netzbetreiber Antragsformulare für beliebige andere Dienstleistungen in das Portal und in ihre Prozesse einbauen. Beispiele sind Photovoltaikanlagen, Ladesäulen, Baustrom oder Standrohre für Bauwasser.

Workflow für die Antragsbearbeitung

Auch intern leiten raffinierte Assistenten den Anwender ganz einfach durch den Prozess. Im Hintergrund steuert dabei eine Workflow-Engine alle Bearbeitungsschritte. Sie sorgt dafür, dass kein Antrag mehr liegen bleibt und dass die Bearbeitung schnell und lückenlos erfolgt, zum Wohl der Kundenbeziehung. Alle Informationen sind sofort verfügbar und in Sekundenschnelle weiterverarbeitet. Zudem entsteht ein neues Maß an Transparenz, da die Bearbeitung in Echtzeit verfolgt werden kann.

Modernste Software – fachlich fundiert

Das Modul AM Servicecenter setzt auf drei wesentlichen Faktoren auf: Erstens bietet die AM Suite eine moderne Softwaresystemarchitektur und einen Anwendungsrahmen, der auf jedem Browser und allen mobilen Clients lauffähig ist. Zweitens steuert eine Workflow-Engine die Vorgänge und Dokumente sicher und medienbruchfrei durch die beteiligten Unternehmensbereiche und bezieht auch externe Kunden und Partner in den Prozess mit ein. Drittens bringen Mettenmeier und SPIE die Fachlogik ein, die für ein digitales Antragsmanagement im Bereich der Netzanschlüsse gefragt ist. Denn je präziser und vollständiger die Angaben des Kunden sind, umso einfacher wird die interne Bearbeitung.

Das Modul AM Servicecenter wurde erstmalig im Mai 2020 im Rahmen eines Webinars vorgestellt. Den Mitschnitt können Sie hier anfordern.

Kontakt

Presse/Öffentlichkeitsarbeit

+49 5251 150-331