Case Study TV Verden
Case Study – Trinkwasseranschluss nach Maß
7. März 2022
Webinar: Mit Smallworld GIS am Puls der Zeit
16. März 2022

Mettenmeier hilft bei Engpässen und bietet neue Wege der Zusammenarbeit

Fachkräftemangel in der Netzdokumentation

Paderborn, März 2022.

Der Fachkräftemangel in der Anwendung von Geoinformationssystemen wird heute bereits vielerorts deutlich und durch erhöhte Bauaktivitäten weiter verstärkt. Vor allem im Bereich der Netzdokumentation wenden sich Netzbetreiber vermehrt an Dienstleister wie die Mettenmeier GmbH, um ihren Bedarf in der Netzdatenfortführung zu decken und auch neue digitale Wege der Zusammenarbeit zu gehen.

Ausgelagert werden einzelne Teilaufgaben oder ganze Funktionsbereiche, zum Beispiel:

  • Saisonale Unterstützung bei Fortführungsspitzen oder Rückständen
  • Bei Großprojekten Unterstützung durch unseren Offshore-Partner
  • Langfristige Arbeitnehmerüberlassung
  • Kurzfristige Urlaubsvertretung oder mittelfristig bei Elternzeit oder Erziehungsurlaub
  • Krankheitsvertretung oder als Nachfolgemodell bei Rente oder Betriebswechsel

Die Services sind dabei schnell und effizient auch online abrufbar. Über Remote-Verbindungen, Citrix und VMWare, wahlweise auf Ihrer Hardware, stehen Fachleute sofort und ohne große Einweisung zur Verfügung. Online-Meetings und Recherchen, zum Beispiel über Microsoft Teams, unterstützen den Prozess.

 

Netzdokumentation 4.0 – neue Wege der Zusammenarbeit entstehen

Viele Netzbetreiber gehen heute auch bereits neue Wege beim Betrieb eines GIS-Systems und bei der Netzdokumentation. Neben dem Mangel an Fachkräften führen auch Aspekte der Sicherheit, Planbarkeit und der Wirtschaftlichkeit dazu, dass die Datenpflege oder der Systembetrieb in Teilen oder gänzlich ausgelagert werden. In der Netzdatenfortführung entstehen neue Arten der Zusammenarbeit, die stark digitalisiert sind und hohen Effizienzzielen und Qualitätsansprüchen gerecht werden. Stichworte wie Software-as-a-Service (SaaS) und Managed Applications machen dies deutlich.

Die Betreuung und der Betrieb der Systeme wird an Spezialisten übergeben, um sich auf die eigentlichen Kernaktivitäten zu fokussieren. Die komplette Bearbeitung einer Netzänderungsmaßnahme wird auf diese Weise über die Cloud ermöglicht.


Ihre Optionen

Kontakt

Presse/Öffentlichkeitsarbeit

+49 5251 150-331