NAVA Hausanschlüsse per Smartphone einmessen
NAVA – Hausanschlüsse mit dem Smartphone einmessen
4. September 2020
NAVA – Mettenmeier GmbH übernimmt Verantwortung
30. September 2020
alle anzeigen

Neues vom MGC: Rohrnetzkontrolle, Einmessung und Fotodokumentation

MGC Update

Paderborn, September 2020.

MGC Rohrnetzkontrolle – neuer Webclient zur Einsatzplanung und Auswertung

Zur regelmäßigen Begehung der Rohrnetze gemäß DVGW (G 410, G 465) setzen Netzbetreiber die mobile App MGC Rohrnetzkontrolle ein. Ausgestattet mit GIS-Karten und GPS navigiert der Gasspürer durch das Netz und erfasst seine Prüfergebnisse. Komfortable Dialoge sowie Funktionen für Schadenskizzen oder Fotodokumentation unterstützen ihn dabei.

Neu ist seit 2020 ein Modul für die Ergebnisdarstellung und Nachbearbeitung im Büro: Mit dem Webclient der MGC Rohrnetzkontrolle hat die Fachabteilung alle Gasspürprojekte im Blick und kann sich diese mit allen erfassten Begehungsdaten dynamisch in der Karte anzeigen lassen. Die Begehungsdaten anderer Projekte werden temporär ausgeblendet. Die Anzeige funktioniert auch umgekehrt: Durch Selektion eines Objektes in der Karte werden die Detailinformationen dazu aufgerufen und die Ergebnisse der Begehungsprojekte schnell und übersichtlich inklusive der angefertigten Schadenskizzen oder Fotos dargestellt. Bei Bedarf kann der Anwender auch Informationen zur Weiterverfolgung der Leckstellen und zur Schadensbehebung eintragen.

Ein Schnellfilter, zum Beispiel nach Jahr oder Status, erlaubt das gezielte Darstellen von Projekten. Ein Excel- Export bereitet sämtliche Projektdaten zur Weitergabe in strukturierter Form auf.

Der neue Webclient hat in diesem Jahr bereits die Gasspürsaison bei den Stadtwerken Herne und den Stadtwerken Soltau erfolgreich unterstützt.

NAVA Hausanschlüsse per Smartphone einmessen

Leitungen einmessen mit MGC

Netzbetreiber können den MGC jetzt auch als einfache mobile Einmesslösung nutzen. Dazu wird ein Präzisions-GPS angeschlossen, das die Koordinaten in Form von NMEA-Datensätzen an den Offline-Client liefert und dort als Punkte in der Karte anzeigt. Per Knopfdruck werden an der GPS-Position daraus einfache Punkte mit editierbarer Beschriftung erfasst. Die Punkte lassen sich per CSV-Ausgabe exportieren und über SEPM spartengetrennt ins GIS importieren.

NAVA Hausanschlüsse per Smartphone einmessen

Dokumentation des Breitbandausbaus

Die Firma Clemens Osterhus aus Molbergen in Niedersachsen ist langjähriger Dienstleistungspartner unter anderem in den Bereichen Kabel- und Rohrleitungsbau und besitzt ein eigenes Zeichenbüro für die Planwerkserstellung. Für die Dokumentation der Verlegung von Glasfasernetzen in Niedersachsen setzt das Unternehmen jetzt die GIS-App
MGC Fotodokumentation von Mettenmeier ein und erfüllt damit die zur Gewährung von Fördermitteln notwendigen Anforderungen. Um die Lösung in Betrieb zu nehmen, hat Mettenmeier zunächst vorhandene Daten der Firma Osterhus im Shape-Format in das MGC Warehouse integriert. Dazu zählten ALKIS-Flurstücke, die geplanten Trassenverläufe sowie Hintergrundkarten aus OpenStreet-Map. Auf Basis dieser Daten dokumentieren die mobilen Mitarbeiter nun die tatsächlichen Trassenverläufe und erstellen mit der App, die auch offline eingesetzt werden kann, für jeden Bauabschnitt die geforderten georeferenzierten Fotos und weitere Informationen. Dabei werden sie durch ein einfaches, in der App integriertes Formular zur Sachdatenerfassung unterstützt.

NAVA Einmessung mit dem Smartphone

Weitere Infos zu MGC finden Sie hier

Kontakt

Presse/Öffentlichkeitsarbeit

+49 5251 150-331